Hanoch Rosenn, der Prinz der Mimik mit Speechless im Tipi… und ich dabei.

Veröffentlicht: Februar 14, 2012 in Event, Kultur
Schlagwörter:, , , , ,

Plakat Hanoch RosennIch hatte letzte Woche das Vergnügen Herrn Hanoch Rosenn, den Prince of mime – wie er auch genannt wird -, in seiner Show Speechless im Tipi am Kanzleramt erleben zu dürfen. Ich gehe ja immer möglichst offen und unvoreingenommen zu Events und Veranstaltungen, aber jemand, der Pantomime macht, hat bei mir natürlich gleich einen Stein im Brett, denn ich hab’s ja auch nicht so mit dem Reden und mache mehr über Mimik😉

Das Personal im Tipi war freundlich und souverän wie immer, auch bei etwas hektischeren Premierenveranstaltungen. Besonderer Dank meinerseits gilt diesmal Annette, die mir noch schnell ein Ersatztickt ausgestellt hat. Ich hatte es nämlich in 8 Minuten geschafft, meines zu verlegen.


Als ich mir im Vorfeld der Veranstaltung Videos auf Youtube angesehen habe, hatte ich Angst, dass das 3D-Spektakel zu sehr vom eigentlichen, der Mimik, der Präsenz des Mimen ablenkt, aber weit gefehlt. Schon nach 5 Minuten, quasi dem Paukenschlagintro das Herr Rosenn bietet, war die 3D-Show nur noch schmückendes, nett anzuschauendes Beiwerk.

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Meine Begleiter und ich hatten einen sehr netten Tischnachbarn, der sich mit dem Satz vorstellte: „Guten Tag, ich schreibe Verrisse.“ Ein durch und durch sympatischer und kultivierter Kritiker für das Opernmagazin Orpheus.
Da ich in Berlin ja nur Gast bzw. Tourist bin, darf ich natürlich nicht zur Vorstellung an sich fotografieren, deswegen noch ein paar Bilder von vorneweg.

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Die Show an sich war toll, und wie soll ich eine Show mit Worten beschreiben, die Ohne auskommt, hach.

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Nach der Vorstellung gab’s dann noch Sekt, Canapes und Smalltalk mit Hanoch Rosenn und der Presse. Und ich habe mich überzeugt, er kann reden. Da ich aber Hebräisch überhaupt nicht verstehe, war das, was er mir auf der Bühne mitgeteilt hat, sehr viel verständlicher für mich. Ob es nun die Episode zwischen erwachsenem Sohn und Vater war oder die Szene über die Pille für jeden Anlass, Herr Rosenn ist in der Komik schon toll, wenn er aber dann auch noch Wichtiges ERZÄHLT wird er richtig gut. Danke Hanoch Rosenn.

Hanoch Rosenn im Tipi

Hanoch Rosenn im Tipi

Danach sind wir dann weiter zur Party von Compuccino.

 

Den Artikel in Englisch findet Ihr hier.

Kommentare
  1. […] aus dem Tipi und ab zur Compuccino Party, die folgendermaßen beschrieben […]

  2. […] Tag davor, dem Samstag war ich im Tipi zur Premiere von Hans Liberg, dem genialen Musiker und Komiker, der es wie kein anderer versteht […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s