Berliner Halbmarathon 2012

Veröffentlicht: April 5, 2012 in english

Oh Mann, Ich komme gar nicht zum Schreiben und Berichten, so viel passiert in Berlin… Aber das ist jammern auf hohem Niveau😉
Letztes Wochenende zum Beispiel war der jährliche Berliner Halbmarathon den ich als Zuschauer am Straßenrand erleben durfte. Ich hatte neben dem Anfeuern der fast 30.000 Teilnehmer noch eine besondere Aufgabe. Ich war einer der persönlichen Supporter und Claquer für Caro. Am Startblock war ich derjenige der Ihr kurz vor dem Start nahe Alexanderplatz die Jacke abnahm. Danach, noch vor Ihrem Start bin ich mit der S-Bahn zum Bahnhof Tiergarten gefahren und konnte an Kilometer 5, auf der Straße des 17. Juni, den wirklichen Weltklasseläufer zujubeln. Die hatten ein wahnsinns Tempo drauf.

Nach der Vorhut rannte dann das Feld auf mich zu,beziehungsweise auf das erste frische Wasser nach 5.000 Metern🙂

Meine erste Aufgabe war es nun auf Caro zu warten und gegebenenfalls Ihre neue Sonnenbrille gegen die von mir mitgeführte normale Brille blitzschnell wie bei einer Staffelübergabe auszutauschen, ich war ganz schön nervös. Aber dadurch war es auch spannender als beim Berlin Marathon letztes Jahr.

Dann schnell zurück zur S-Bahn und eine Station vorgefahren bis zum Bahnhof Zoologischer Garten und vor das Cafe Kranzler gestellt und den Läufern zugejubelt, es war eine tolle Stimmung an der Strecke und bei den Läufern. Lustig war, dass Läufer mich erkannten und mir zuwinkten😉 also namendlich zwei, Maren und David. Dann ging es aber auch schon weiter, zurück zum Start/Zielpunkt.

Am Ziel habe ich fast nur glückliche Menschen gesehen und für mich war jeder ein Gewinner. Ich glaube bei einem 10km Lauf mache ich nach Training mal mit, Aber dazu ein andermal mehr…

Kommentare
  1. […] Ich stand bei Kilometer 38 auf Höhe der Nationalgelerie. In der ersten Stunde hatten die an mir vorbeiziehenden Läufer noch ein ganz schönes Tempo drauf. Mit der Zeit würden die Schritte der Teilnehmer aber Schwerer und die Münder verbissener, schön war es in die lächelnden Gesichter der per Namenszuruf Angefeuerten zu blicken. Überhaupt hat mich die Stimmung, die Energie an der Strecke fasziniert und gefangen genommen, es war ein tolles Erlebnis. Danke Berlin! Hier mein aktueller Bericht vom Halbmarathon. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s